Das HTC Windows Phone 8x im Test - Teil 1

Windows Phone 8X

(Bildquelle)

 

 

Freundlicherweise habe ich von trnd.com das HTC Windows Phone 8X zum Testen bereitgestellt bekommen. Ich freue mich darauf das Gerät auf Herz und Nieren testen zu können.

Wie es der Zufall so will, habe ich mir gleich zum Verkaufsstart das LG Nexus 4 bestellt und kann mich wohl glücklich schätzen, dass ich nicht 2-3 Wochen auf das Gerät warten muss, denn es ist bereits da. Deshalb bietet es sich an dieses Gerät in meinen Tests vergleichend hinzuziehen.

 

Zunächst erst einmal etwas zu meiner Person.

Ich, Markus Traber, bin 20 Jahre alt und konnte mich schon immer für Technik begeistern. Ich betreue für meinen Vater diese Webseite, sowie die sozialen Profile auf Facebook, Twitter und G+. Daher bietet es sich auch an meine Testberichte auf dieser Plattform zu veröffentlichen.

Bei trnd.com bin ich schon über ein Jahr registriert, jedoch habe ich bisher nur Tickets für Projekte erhalten, die ich eher als uninteressant empfunden habe. Deshalb habe ich mich umso mehr gefreut als ich für das HTC Windows Phone 8X angenommen wurde und es jetzt sogar testen darf. Demnach ist es das erste Produkt, was ich testen darf.

Mein erstes Smartphone war das HTC Legend, welches von einem HTC 7 Mozart ersetzt wurde. Ich habe also schon Erfahrungen mit Android sowie Windows Phone 7.5.

Das LG Nexus 4 sollte nun das HTC 7 Mozart ersetzen, doch das muss wohl warten.

 

Ich werde gleich meine ersten Eindrücke dokumentieren, mit weiteren Testberichten werde ich mir aber etwas Zeit lassen.

In den nächsten Testberichten möchte ich dann die Aushängeschilder von HTC, den tollen Sound und die Kamera, und einen Vergleich mit dem Nexus 4 anstellen. Abschließend wird es natürlich einen Testbericht geben, in dem alle meine Testberichte zusammenfasst sind und ich ein abschließendes Urteil abgebe. 

 

 

Der erste Eindruck

 

 

Das Gehäuse

HTC WP 8X und LG Nexus 4 nebeneinander - der Größenunterschied ist marginal

 

Mein erster Gedanke war, dass das Gerät wesentlich kleiner erscheint, als ich es mir vorgestellt hatte. 

Die Größe des 8X gefällt mir persöhnlich sehr gut. Es ist nicht zu groß aber auch nicht zu klein um auf der Tastatur vernünftig tippen zu können.

Das Gehäuse macht einen sehr wertigen Eindruck, das gewölbte Gorilla Glas 2 fühlt sich sehr gut an und in Verbund mit dem schwarzen Untergrund sieht die Frontseite des Smartphones sehr elegant aus.

Der Unibody aus Polycarbonat in den knalligen Farben lässt das Gerät angenehm aus der Masse von Smartphones herausstechen. Die nur leicht abgerundeten Ecken und die einfarbige Rückseite lassen Hardware und OS als eine Einheit erscheinen, was HTC ja auch bezwecken wollte.

Die Kamerablende und die LED schließen bündig mit dem Gehäuse ab. Gut, denn die hervorstehenden Kamerablenden vieler HTC-Modelle hat mir noch nie gefallen.

Die Lautstärkewippe ist gut zugänglich und angenehm zu drücken, allerdings wäre mit die Wippe auf der linken Seite lieber gewesen. Wobei da ein Linkshänder womöglich genau anders herum argumentieren könnte.

Mir gefällt, dass das Gerät eine Kamerataste hat. Meiner Meinung sollte jedes Smartphone, welches gute Fotos schießt, eine solche Taste besitzen. Es ist wesentlich komfortabler als wenn man den Touchscreen betätigen muss. Der 2-stufige Taster lässt sich gut drücken, die erste Stufe zum anvisieren ist einfach zu erfühlen. Hierbei möchte ich erwähnen, dass durch längeres Durchdrücken der Kamerataste die Kamera-App aufgerufen wird und man gleich loslegen kann Fotos zu schießen, auch aus dem Standby heraus.

Der Micro-USB-Port an der Unterseite ist etwas in das Gehäuse eingelassen, sonst gibt es hier nichts wichtiges zu berichten. So auch bei der 3,5 Klinke-Buchse an der Oberseite.

Mein größter Kritikpunkt am Gehäuse ist der Entsperrknopf. Meiner Meinung nach lässt dieser sich zu schwierig betätigen. Wieso lässt der sich nicht genauso drücken wie die Lautstärke-Wippe oder der Kameraknopf? Die einzigen Erklärungen die mir einfielen war, dass der Knopf entweder beschädigt ist oder man ein versehentliches Betätigen damit verhinden möchte. 

Durch die gewölbte Form und die schmalen Kanten liegt das Smartphone sehr gut in der Hand. Das Polycarbonat fühlt sich sehr gut an und man hat das Gefühl das Handy fest im Griff zu haben. Das Nexus 4 dagegen ist eher unhandlich. Hier hat HTC sehr gute Arbeit geleistet.

Eine weitere praktische Eigenschaft: Durch das matte Kunststoffgehäuse rutscht das Smartphone nicht so leicht auf Oberflächen. Die Bedienung mit einer Hand, wenn das Gerät auf dem Tisch liegt, ist ohne Probleme möglich. Das Nexus 4 muss ich zusätzlich mit meiner zweiten Hand festhalten.

 

Das Display ist wirklich eindrucksvoll, es liefert gestochen scharfe Bilder und kontrastreiche Farben. Die automatische Anpassung der Helligkeit funktioniert ebenfalls gut.

 

 

Das Betriebssystem - Allgemeines

 

Das System läuft durch und durch flüssig, ich habe bisher noch keine nennenswerte Ruckler bemerkt. Die Kacheloberfläche hat mir schon immer gefallen, sowie der generelle Aufbau von Windows Phone 8X.

Allerdings sind mir schon kleine Systemfehler aufgefallen, die wie ich hoffe von Microsoft noch ausgebessert werden. Zum Beispiel habe ich das Testabo von XBOX Music gleich einmal beansprucht und musste feststellen, dass der Ton ab und zu verzogen ist und man die Wiedergabe stoppen muss um wieder einen normalen Ton zu bekommen. Desweiteren werden manche Titel kurz angespielt und dann einfach übersprungen. Dazu aber mehr in meinem Test über den Sound des WP 8X.

 

 

HTC Hub Kachel - WP 7.5 HTC Hub Kachel - WP 8
HTC Hub Kachel - WP 7.5 HTC Hub Kachel - WP 8

 

Positiv ist mir aufgefallen, dass HTC sich bei ihren Apps am Design des Systems orientiert. 

Konkret meine ich hier die Uhren-Kachel, die den HTC Hub aufruft. Bei WP 7.5 war die Kachel noch mit Wetterinformationen bestückt. Es gefällt mir gut, dass man hier versucht sich dezent im Hintergrund zu halten, desweiteren ist es nur konsequent wenn man schon die Hardware dem OS annähert.

Jedoch ist die Auswahl an Apps von HTC meiner Meinung nach etwas mager, folgende Apps bietet HTC momentan an:

  • HTC (Hub)
  • Verbindungssetup
  • Taschenlampe
  • Fotoverbesserung
  • Umwandler

 

Nicht besonders viel aber ich denke hier wird HTC noch nachlegen.

Ansonsten gibt es noch "Aufmerksames Telefon", was sicherlich den meißten ein Begriff sein wird.

 

Einstellungen Sperrbildschirm

Die Tastatur ist meiner Meinung nach sehr gut gelungen, es ist eine sehr schnelle Eingabe möglich, gefühlt schneller als auf dem Nexus 4. Mag aber vielleicht auch daran liegen dass ich noch an das Tastaturlayout von meinem HTC 7 Mozart gewohnt bin. Was mir persöhnlich auch sehr gut gefällt ist die eingebaute Smileyfunktion.

Whatsapp reagiert viel schneller als noch auf meinem kleinen Mozart, aber dennoch bemerkt man dass diese App überhaupt nicht rund läuft und noch einiges an Ausbesserungsbedarf besteht. Natürlich ist das sicherlich nicht die Schuld von HTC oder Microsoft aber es ist ein Beispiel für einige nur stiefmütterlich behandelte Apps für WP.

Schön finde ich den neuen Lockscreen, der einem ermöglicht Inhalte von einer ausgewählten App anzuzeigen. Zum Beispiel das tägliche Foto von Bing oder Fotos von Facebook. Natürlich kann man auch einfach ein Bild als Hintergrund festlegen. Desweiteren kann man sich den nächst anliegenden Termin anzeigen lassen oder alternative Statusanzeigen wie SMS, Facebook, Skype etc.. Die Indikatoren für SMS, verpasste Anrufe usw. lassen sich ebenfalls anpassen. Auch Drittanwendungen sind möglich, sofern diese Apps dieses Feature zur Verfügung stellen. Z.B. ein Indikator für Facebook Benachrichtigungen. Hierbei sei angemerkt dass Whatsapp bisher keinen solchen Indikator bietet.

Ganz interessant ist das Feature "Kinderecke", wo man für den Nachwuchs einen eigenen Startbildschirm erstellen kann, auf dem nur bestimmte Apps zugelassen sind. Ich hätte es persöhnlich aber besser gefunden, wenn man hier noch einen Schritt weiter gegangen wäre und man Profile hätte anlegen können. So hätte man dieses Feature vielleicht auch selbst nutzen können, z.B. für Beruf und Freizeit.

Das HTC hat NFC und da mein Nexus 4 ebenfalls NFC fähig ist konnte ich dieses Feature einmal ausprobieren. Bisher konnte ich nur Kontakte per NFC gegenseitig austauschen. Fotos funktionierte bisher nicht, obwohl bei beiden Telefonen die Option besteht. Meine Vermutung ist dass es an Windows Phone liegt, aber das ist wie gesagt nur eine Vermutung. Ich hoffe hier wird Microsoft oder Google nachgebessert, je nachdem wo der Fehler liegt, denn ich möchte mich auch gerne mit Leuten austauschen, die nicht auf Windows Phone setzen.

Ein markantes Manko ist die Lautstärkeregelung. Es ist immer noch nicht möglich Anruflautstärke und Medienlautstärke voneinander getrennt zu regulieren. Das kann Android wesentlich besser.

Mit den Benachrichtigungen bin ich auch nicht ganz zufrieden. Man muss immer zunächst auf den Startbildschirm wechseln um zu sehen was man bekommen hat, falls man die Kachel der entsprechenden App auf dem Startbildschirm drauf hat. Auch hier ist Android um Längen voraus. 

Zur Akkuleistung werde ich mich erst später genau äußern, jedoch kann man schon sagen, dass der Akku gut hält einen ganzen Tag durchhält.

 

 

Vorläufiges Fazit:

Das HTC Windows Phone 8X ist hardwaretechnisch absolut top, es hat ein wertiges ergonomisches Gehäuse und ist technisch auf der höhe der Zeit. Jedoch Softwaretechnisch schneidet es nicht so toll ab, was aber vor allem Microsoft zuzuschreiben ist.

 

Der Kommentarbereich steht zur Verfügung für Kritik und Meinungsäußerungen. Seid bitte geduldig, ich muss Kommentare manuell freischalten um Spam-Meldungen verhindern zu können. 

 

Und keine Angst, die nächsten Testberichte werden nicht mehr so lang.